deutschland schafft sich ab

Deutschland schafft sich ab

Diesen Titel haben wir ja bereits vor einigen Jahren von Thilo Sarrazin vernehmen können. Dieser wurde damals für seine Zukunftsprognose für Deutschland schwer angegriffen. Heut zutage kann man sich über viele Dinge, die in diesem Land passieren wirklich nur noch wundern. Es stellt sich die Frage: Ist das alles so gewollt oder Teil irgendeines Programms?

Seit über 5 Monaten hat Deutschland keine Regierung mehr und die schwierigen Probleme vor denen wir stehen, die es zu bewältigen gilt, wachsen uns über den Kopf. Diese Woche wurde durch das Verwaltungsgericht ein Dieselfahrverbot möglich gemacht. Wer nun glaubt als Besitzer eines Benziners, kann mir ja nichts passieren der irrt. Es wird immer deutlicher, dahinter steckt ein Programm. Ziel ist es, die deutsche Wirtschaft in die Knie zu zwingen. Wie lässt sich das am besten bewerkstelligen?

Bingo, die Autoindustrie! An dieser hängen Millionen Arbeitsplätze in Deutschland. Hat man den Hauptmotor der deutschen Wirtschaft am Boden, ist es ein Kinderspiel das Land auf das Niveau der ärmeren Länder in Europa zu drücken. Man könnte auch sagen, Deutschland wird passend gemacht für die Vereinigten Staaten von Europa. Die Flutung mit Millionen weiterer Armutsflüchtlinge aus aller Welt, wird schon bald dazu beitragen, unser (Geld) Sozialsystem leer zu saugen und den Exportweltmeister Deutschland abzuschaffen.

 

Wir haben es in der Hand, denn wir sind der Souverän. Es ist unser Geld und unsere Wirtschaft, die über Jahrzehnte unsere Lebensgrundlage war und ist. Unseren Status von Geld, Eigentum und Freiheit haben wir uns hart erarbeitet und erkämpft. Lassen wir es nicht dazu kommen und sagen wir Stopp so lange es noch geht.

Bildquellen

  • deutschland: pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo