Geld regiert die Welt

Geld… Geld… Geld

Klingt nicht so sexy wie das altbekannte Lied der Gruppe Abba. Na erinnert sich wer?
Money… Money.. Money its a rich mans world. Doch trifft es genau das, was wir alle kennen.
Und wonach so viele Menschen ihr Leben lang streben.
Geld, Geld, Geld es ist eine Welt für Reiche.
Der Trugschluss daraus oder die bittere Wahrheit für den Großteil der Menschen ist, dass sie diesen Reichtum niemals erreichen werden. 1 Prozent der Weltbevölkerung hat diesen scheinbar für sich gepachtet. Diese mächtige Minderheit wird den Teufel tun und die restlichen 99 Prozent niemals an ihren Reichtum teilhaben lassen. So weit, so gut und auch nicht weiter verwunderlich.
Nun gut, wenn also Otto Normalo diesen Zustand des Geldbesitzes niemals erreichen wird, dann sollte es doch möglich sein wenigstens so viel Geld zu besitzen um ein sorgenfreies Leben zuführen oder im Alter abgesichert zu sein.
Das ist ein realistisches Ziel und heute noch möglich. Doch sollte sich die Geldelite durchsetzen und das schöne Bargeld abschaffen, stehen wir mit leeren Händen da.
Die Zeichen sind überall zu sehen. Zahlen Sie doch mit ihrer Karte, Paypal, Bitcoins, Creditkarte, Smartphone etc.
Bargeld war gestern die Zukunft gehört dem virtuellen Geld. Zahlen, die in Wahrheit gar nicht existieren und nur im Computer sichtbar werden. Denkt mal ein paar Ecken weiter was passiert, wenn man dann nicht das denkt und das macht, was dem jeweiligen System gefällt. Ein weiterer Grund sich echte Werte zuzulegen und für die schöne neue Welt gewappnet zu sein. Gold, Silber, Immobilien werden niemals wertlos sein. In der bargeldlosen Welt werden diese stark an Attraktivität gewinnen.

Bildquellen

  • geld-geld.jpg: eurostream

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.